Baustrom ist nun verfügbar

Baustrom und Bauwasser wurden wie vereinbart von den Stadtwerken am 16.04.2014 verlegt. Unser Elektriker hatte heute angerufen und uns mitgeteilt, dass der Zählerantrag genehmigt wurde und Baustromkasten inkl. Baustromzähler nun aufgestellt ist und genutzt werden kann.

Bauwasser ist ebenfalls verfügbar und kann mittels Wasserhahn (muss selbst gekauft und angeschraubt werden) genutzt werden.

War dieser Beitrag eine hilfreiche Information für Dich?
Vote DownVote Up (+1 rating, 1 votes)
Loading...

Kontakt

Falls Du uns eine Mitteilung übersenden möchtest, Fragen hast oder etwas kritisieren möchtest, kannst Du das über das Kontaktformular machen.

Du bekommst zwischen 4-14 Tagen eine Antwort.

Betreiber und Kontakt:
Sebastian Böhm

Ich berufe mich in diesem Webblog auf Artikel 5 des Grundgesetzes:

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten …“

sowie auf §193 StGB Wahrnehmung berechtigter Interessen

(1) Tadelnde Urteile über … gewerbliche Leistungen, … sind nur insofern strafbar, als das Vorhandensein einer Beleidigung aus der Form der Äußerung oder aus den Umständen, unter welchen sie geschah, hervorgeht.

§185, §186 und §187 des StGB wurden bei der Formulierung der Beiträge berücksichtigt, sodass die Rechte Dritter nicht verletzt werden.

Bilder und Grafiken:
Angaben der Quelle für verwendetes Bilder- und Grafikmaterial: Sebastian Böhm
Verwendetes Bildbearbeitungsprogramm: http://www.photofiltre-studio.com

Erhebung von personenbezogenen Daten
Zum Zwecke der Kontaktaufnahme werden folgende personenbezogene Daten benötigt: Name und E-Mail Adresse. Weitere personenbezogene Daten sind nicht erforderlich. Die Daten werden an einen E-Mail-Server gesendet, der nach aktuellem Stand der Technik gesichert ist. Die E-Mails, die zur Kommunikation genutzt werden, werden dort maximal zwei Jahre gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Copyright 2018, Sebastian Böhm

Liste der Handwerksunternehmen

Heute, den 24.04.2014 kamen endlich die Unterlagen vom Bauleiter. Energieausweis, Statikberechnungen und Handwrkerliste. Der Bauzeitenplan liegt zu diesem Zeitpunkt  wider Erwarten noch nicht vor. Das Bauanlaufgespräch findet nach telefonischer Rücksprache mit dem Bauleiter am 08.05.2014 statt. Somit würde der Baubeginn dann in der KW20 sein. 4 Wochen später als von Team Massivhaus vorgegeben. Auch diese Verspätung kostet uns 480 Euro. Vielen Dank an Team Massivhaus!

Handwerkerliste vom 23.04.2014

Erdarbeiten Fohr Tiefbau GmbH, 25575 Beringstedt
Sohle / Fundamente Cordes GmbH, 24211 Preetz
Maurerarbeiten Cordes GmbH, 24211 Preetz
Gerüst Gerüstbau Nord GmbH, 24782 Büdelsdorf
Betondecke Zerssen (Schalkholz), 24768 Rendsburg
Zimmerer Dachdeckerei-Zimmerer-Priegnitz, 24610 Gönnebek
Dachdecker, Dackklempner Dachdeckerei-Zimmerer-Priegnitz, 24610 Gönnebek
Fenster / Türen Kebotherm Fenster und Türen GmbH, 39381 Oschersleben
Elektroarbeiten Eigenleistung
Heizung / Sanitär Wilke GmbH & Co.KG, 25794 Pahlen
Putz Alpha Bau GmbH, 23566 Lübeck
Estrich Jens Rohwer GmbH, 24594 Hohenwestedt
Fliesen Eigenleistung
Innentüren Klaus Brauer Montagebau GmbH, 24787 Fockbek
Treppe Ratekau GmbH, 23626 Ratekau

War dieser Beitrag eine hilfreiche Information für Dich?
Vote DownVote Up (+9 rating, 9 votes)
Loading...

Zwischenergebnis: Erfahrungen mit Team Massivhaus

Nun ist fast ein Jahr vergangen, seit dem wir den Bauvertrag mit Team Massivhaus unterschrieben haben (29.04.2013). Laut Fristenangabe sollte die ganze Prozedur vom unterschriebenen Bauvertrag bis zum Baubeginn sowie bei Fristeinhaltung durch Team Massivhaus und zügiger Versendung aller geforderten Unterlagen durch den Bauherren durchschnittlich ca. 30 Wochen (7 1/2 Monate) dauern. So steht es jedenfalls in unserem Vertrag. Um 10 Wochen (2 1/2 Monate) hat es sich durch unser Verschulden verlängert und 10 Wochen durch Team Massivhaus aufgrund Nichteinhaltung selbstangegebener Fristen und mangelhafter Kommunikation seitens der Planungsabteilung. Der gesamte Schaden für die 20 Wochen Verzögerung beträgt ca. 2400 € Zinsen. Das ist wirklich sehr ärgerlich.

Am ärgerlichsten ist jedoch, dass selbst die letzte Frist für den Baubeginn, der eigentlich nach Vorlage aller Genehmigungen zwischen 7 bis 9 Wochen dauern soll, nun auch 10 Wochen und länger dauert. Selbst nach Ablauf der 9 Wochen kam immer noch keine Bestätigung vom Bauleiter. Dieser wollte sich für das Bauanlaufgespräch mit uns (vor dem Baubeginn) in Verbindung setzen. Einen Ansprechpartner in dieser Phase haben wir nicht bekommen. Für Rückfragen könnte man sich jedoch an das Sekretariat wenden. Bei einem Anruf in der Planungsabteilung oder im Sekretariat erhielten wir jedoch als Antwort nur, dass alles bereit liegt und wir in den nächsten Tagen informiert werden. Das passiert aber leider nicht. Und das nervt!

Seit dem Bemusterungstermin am 18.07.2013 bis heute sind wir total genervt von Team Massivhaus. Herr Knüpfer und Frau Siem sind eine echte Zumutung für einen unerfahrenen Bauherren. Am meisten störte uns die schlechte Kommunikation. Frau Siem war zum einen telefonisch sehr schlecht erreichbar und zum anderen hatte sie so gut wie nie angerufen, wenn irgendetwas unvollständig oder unklar war. Ich hatte es auch mehrfach angesprochen. Aber an ihr muss es irgendwie „vorbeigeschweift“ sein. Nun gut.

Wenn es nun in die Bauphase geht, hoffen wir ,dass es dort weniger Schwierigkeiten gibt und unser Bauleiter ein kompetenter Ansprechpartner ist. Wir lassen uns überraschen. 🙂

Zwischenfazit: Team Massivhaus ist natürlich ein kompetentes Bauunternehmen mit viel Erfahrung. Die Geschäftsleitung hat sicherlich auch ein sehr großes Interesse daran, dass alle Kunden zufrieden sind. Aber leider hat man mit ihr i.d.R. keinen Kontakt. Es sei denn, man möchte sich beschweren. Auch der Preis ist fast unschlagbar günstig. Jedoch wurden wir bei Team Massivhaus in der Planungsphase (2. Phase) nicht beraten. Gerade als bautechnisch unversierter Bauherr ist das bei Team Massivhaus nicht vorteilhaft. Dabei kann es schnell mal zu Fehlentscheidungen in der Bauplanung kommen, die hinterher nur schwer zu korrigieren sind oder schweren Herzens hingenommen werden müssen. Da wäre zum Beispiel die Verwendung der preisgünstigeren Trockenbauweise im OG. Schwere Hängeschränke lassen sich an eine Trockenbauwand nicht so ohne weiteres aufhängen. Die Installation einer Fußbodenheizung ist zwar zukunftsweisend. Bei Verwendung einer Gastherme als „Ausgangswärmequelle“ ist der Verlegeabstand für die spätere Nachrüstung regenerativer Heizsysteme aber zu groß (20/25cm). Über spätere Zusatzkosten für den Elektriker und Fliesenleger wurden wir auch nur unzureichend informiert. Die Anzahl der Steckdosen ist extrem spärlich. Nur 38 Steckdosen im ganzen Haus. Gut geplante EFH haben ca. 80-100 Steckdosen. Großzügig geplante EFH besitzen ca. 100-150 Steckdosen. Für jede weitere Steckdose berechnet das von Team Massivhaus beauftragte Elektrounternehmen ca. 25€. Die Zusatzkosten des Elektrikers können locker zwischen 4000-7000€ liegen (ohne Bussystem). Die Beratung im Verkaufsgespräch mit Herrn Seestädt (Bad Schwartau) war jedoch sehr gut. Im Vergleich zu den übrigen Bauunternehmen hatten wir bei ihm – mit Abstand – das beste Gefühl.

Preis Flexibilität Beratung (nur Planungsphase)
stars5 stars4 stars0
Kundenfreundlichkeit BearbeitungSzeit Gesamt
stars4 stars2 stars3

War dieser Beitrag eine hilfreiche Information für Dich?
Vote DownVote Up (+60 rating, 63 votes)
Loading...

Weitere Informationen zu unseren Erfahungen mit Team Massivhaus findet Ihr im Beitrag!!! Endergebnis: Erfahrungen mit Team Massivhaus

Bauwasser und Baustrom

Bauwasser und Baustrom werden am 16.04.2014 von den Stadtwerken installiert. Heute war noch mal ein Besichtigungstermin auf dem Grundstück. Die Mitarbeiter der Stadtwerke haben uns den Schlüssel für den Bauwasseranschluss überreicht und alle fehlenden Maßangaben vervollständigt.

Bis zum Anschlusstermin müssen wir nun einen Elektriker finden, der uns den Zählerantrag stellt und den Zählerschrank aufbaut. Die Preise schwanken von 300 Euro bis 900 Euro.